Von vorOrt.news

Tutzinger Ortskern soll Sanierungsgebiet werden

Im Gemeinderat steht heute ein „Einleitungsbeschluss“ zur Debatte

Ein „Sanierungsgebiet“ soll für Tutzing festgelegt werden: Das steht auf der Tagesordnung der Gemeinderatssitzung heute Abend im Traubinger Buttlerhof (Beginn 19 Uhr). Offenbar geht es dabei um den Ortskern von Tutzing sowie angrenzende Gebiete. Für die Herstellung nachhaltiger städtebaulicher Strukturen können Kommunen finanzielle Mittel aus der Städtebauförderung erhalten.

Die Maßnahme steht in Zusammenhang mit einem so genannten Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK), das als Grundlage für Mittel aus der Städtebauförderung gilt. Die Gruppe „Tutzinger Liste“ fordert schon seit einiger Zeit die Erstellung eines integrierten Handlungskonzepts für die künftige Ortsentwicklung von Tutzing und aller Ortsteile unter dem Titel ‚Leitziele Tutzing 2030‘ sowie daraus abgeleitet ein ISEK. Nach einem Vereinstreffen hat die Tutzinger Liste kürzlich auf ihrer Webseite mitgeteilt, dass sie mit einem parteiübergreifenden Antrag eine mehrtätige Sondersitzung zu dieser Thematik erreichen will. Im Gemeinderat soll es nun unter anderem um einen „Einleitungsbeschluss“ für vorbereitende Untersuchungen mit dem Ziel gehen, ein Sanierungsgebiet festzulegen.

Marienplatz4.jpg
Künftig Sanierungsgebiet? Blick ins Tutzinger Ortszentrum bei der Einmündung der Marienstraße in die Hauptstraße © L.G.
Anzeige
vorort.news.png
ID: 4410
Über den Autor

vorOrt.news

Add a comment

Anmelden , um einen Kommentar zu hinterlassen.
Feedback / Report a problem