Bauplanung
6.2.2024
Von vorOrt.news

Antrag für Neubau am Bareisl zurückgezogen

Das Vorhaben sollte eigentlich heute im Gemeinderat behandelt werden

Der Antrag für ein in Tutzing heftig umstrittenes Bauvorhaben ist zurückgezogen worden: Der vor längerer Zeit angekündigte Neubau eines Mehrfamilienhauses mit 21 Wohnungen in der Siedlung „Am Bareisl“ stand bereits auf der Tagesordnung der Gemeinderatssitzung am kommenden Dienstag, dem 6. Februar, ist aber kurzfristig abgesetzt worden.

Unter den Mietern am Bareisl hat der Neubauplan schon für viel Aufsehen und Kritik gesorgt. Weshalb das Münchner Unternehmen Eigenheimbau GmbH, der Eigentümer, seinen Antrag zurückgezogen hat, ist aber bisher nicht bekannt. Mit dem Baubeginn hat der Eigenheimbau-Geschäftsführer nicht vor dem Jahr 2025 gerechnet, wie er bei einer Informationsveranstaltung am Bareisl Mitte vorigen Jahres sagte. „Was wollen Sie? Baustopp für Tutzing?“

Bareisl-Projekt9.png
Wie der der Neubau (grün) neben den bestehenden Bauten am Bareisl (rot) vorgesehen ist, zeigt diese Darstellung aus dem Eingabeplan © Architekturbüro Luehrs & Bachmann, Bad Füssing
Anzeige
TuHoB4..png
Bareisl-Projekt20.png
Die Planung wurden bei einer Informationsveranstaltung am Bareisl im Juni vergangenen Jahres vorgestellt © Architekturbüro Luehrs & Bachmann, Bad Füssing
ID: 6555
Über den Autor

vorOrt.news

Add a comment

Anmelden , um einen Kommentar zu hinterlassen.
Feedback / Report a problem