Von vorOrt.news

Stephaniritt abgesagt

Der Pandemie fällt auch die Traditionsveranstaltung zum Opfer - Zweifel an Interesse

Stephaniritt-2017-9.jpg
Zu den früheren Stephaniritten kamen Pferdebesitzer mit ihren Tieren nicht selten von weit her nach Tutzing © L.G.

Was sich längst abgezeichnet hat, das hat der Gemeinderat am Dienstag einstimmig bestätigt: Der traditionelle Tutzinger Stephaniritt wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Schon im vorigen Jahr war er wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. Sie gilt auch diesmal als wesentlicher Grund für die Absage. Mit 2G-Regel und Maskenpflicht habe dies keinen Sinn, sagte Bürgermeisterin Marlene Greinwald.

Der Stephaniritt ist eine alte Tutzinger Tradition, bei der es allerdings eine sehr lange Pause gab. Die Hofmarksherren der Grafen von Vieregg haben den Stephanitag, wie überliefert ist, um das Jahr 1800 als Festtag gefeiert. Auch damals gab es bereits einen Pferdeumritt um die Kirche herum und einen Wettbewerb, den „Pferde-Rennats“.

Bis zum Jahr 1803 gehörte der Stephaniritt in Tutzing fest dazu. Anschließend geriet er aber für lange Zeit in Vergessenheit. Erst zur 1250-Jahr-Feier von Tutzing 1991 wurde er vom damaligen Vizebürgermeister Hubert Hupfauf neu belebt - nach 179 Jahren Pause. Anschließend wurde er wieder regelmäßig am zweiten Weihnachtsfeiertag, dem Namenstag des heiligen Stephanus, organisiert, wenn auch nicht mehr alljährlich. Zum bisher letzten Mal hat er 2017 stattgefunden.

Im Verlauf der vergangenen Monate kam das Thema in Sitzungen des Gemeinderats und seiner Ausschüsse wiederholt zur Sprache. Eine Entscheidung hatte die Gemeinde eine Weile hinausgeschoben, um die weitere Entwicklung abzuwarten. Das lag allerdings nicht nur an der Pandemie, sondern auch an Unklarheit darüber, ob so eine Veranstaltung auf ausreichendes Interesse gerade bei Pferde- und Kutschenbesitzern stoßen würde. Von deren Teilnahme hängt die Attraktivität des Stephaniritts ab, aber allzu viel Teilnahmebereitschaft von dieser Seite scheint sich nicht gezeigt zu haben.

Stephaniritt-2017-2.jpg
Der Stephaniritt 2017 hat rund 500 Besucher angelockt. Viel Interesse gab es auch für die Tiersegnung durch Pfarrer Peter Brummer. © L.G.
Anzeige
vorort.news3.png
ID: 4503
Über den Autor

vorOrt.news

Add a comment

Anmelden , um einen Kommentar zu hinterlassen.
Feedback / Report a problem