Von vorOrt.news

Drei Kamele kommen nach Tutzing

Nächste Woche beginnen die Proben fürs Tutzinger Weihnachtsspiel - Eigenes Kinderchorprojekt

Weihnachtsspiel8.jpg
Begeisterte Menschen umringten Ali und Konstantin Klages vor zwei Jahren nach ihrem Auftritt neben der Tutzinger Christuskirche © L.G.

In Tutzing fangen nächste Woche die Weihnachts-Vorbereitungen an. In der evangelischen Kirche wird es kurz vor dem Heiligen Abend wieder ein Theaterstück wie vor zwei Jahren geben. Das war damals ein von mehr als 300 Besuchern umjubelter Erfolg mit einem Kamel als Star - und diesmal soll die Aufführung das damalige Highlight noch übertreffen: Drei Kamele sollen auftreten, außerdem gibt es ein Kinderchorprojekt, und auch ein Orchester soll dabei sein. Ermöglicht wird das alles unter anderem durch einen Zuschuss von 5000 Euro aus dem Kulturfonds Bayern. Diesmal sind zwei Aufführungen vorgesehen, und zwar am Samstag, dem 18. Dezember 2021.

Am Mittwoch, dem 22. September starten die Proben für das Theaterstück. Mitwirkende für die Aufführung und den Kinderchor haben die Organisatoren in den vergangenen Monaten gesucht. Viele Erwachsene und viele Kinder haben sich im evangelischen Pfarramt von Tutzing gemeldet.

Die Proben finden immer mittwochs von 18.30 Uhr bis 20.30 Uhr im Gemeindehaus der Christuskirche an der Hörmannstraße statt. Die Proben für das Kinderchorprojekt beginnen am Freitag, dem 24. September. Sie finden jeden Freitag statt, und zwar von 17 Uhr bis 17.30 Uhr für Kinder von vier bis sechs Jahren und von 17.45 Uhr bis 18.45 Uhr für Kinder von sieben bis zehn Jahren. Die Leitung des Kinderchors hat Claudio Werner, Mitarbeiter des Kindergartens Arche Noah am Kallerbach.

Bayern-Kamele4.jpg
Drei der "Bayern-Kamele" aus Grub kommen voraussichtlich zur diesjährigen Tutzinger Weihnachtsfeier © http://bayern-kamele.de/
Anzeige
Folie1.png

Humorvoll und teils ganz schön kritisch

Weihnachtsspiel-2021.png
Zum Vergrößern bitte anklicken

Die Gesamtleitung übernimmt wie vor zwei Jahren das bewährte Duo: Opernregisseurin Annalena Maas und Tutzings evangelische Pfarrerin Beate Frankenberger, die das Theater liebt. Zwei Jahre lang hat sie im Pfarrer-Kabarett „Weiss-Blaues Beffchen“ mitgewirkt und dabei durchaus auch Pfarrer auf die Schippe genommen. „Wenn wir nicht die Gabe haben, uns ab und zu von uns selbst zu distanzieren“, sagte sie einmal, „dann wird die Kirche bitter und biestig.“

Die beiden Leiterinnen hoffen auf viele eigene Ideen der Mitwirkenden. Die bekannte Weihnachtsgeschichte, wie sie im Lukasevangelium überliefert wurde, sei noch heute „gesellschaftlich Sprengstoff“, so die Verantwortlichen: „Denn es geht um Fragen der Gerechtigkeit und um ein friedvolles Miteinander.“ Mitspieler und Zuschauer sollen „im Erspielen und Erarbeiten der Weihnachtsgeschichte“ im Team eigene aktuelle Fragen und menschliche Grundthemen entdecken. Vor zwei Jahren haben die damaligen Mitwirkenden das sehr humorvoll und teils ganz schön kritisch getan.

Die Kamele steuert wieder Konstantin Klages bei, der Chef des Hofs "Bayern-Kamele" in Grub (Gemeinde Valley). Er hatte sich schon vor zwei Jahren als sehr flexibel erwiesen. Die für den Auftritt zunächst eingeplante elfjährige Kameldame Tamara erwies sich als zu groß für die Pforte der Christuskirche, in die die ursprünglich als Freilichtaufführung gedachte Vorstellung wegen des regnerischen Wetters verlegt worden war. Für Tamara sprang dann kurzfristig Ali ein, ein siebenjähriger Wallach. Der passte durch die Pforte.

Mehr als 30 Kamele, zahlreiche Lamas, Esel, Pferde, Alpakas und Ziegen laden bei den "Bayern-Kamelen" in Grub zu tierischen Abenteuern ein. Der Kamelhof ist allerdings kein öffentlicher Besucherhof mehr und hat deshalb auch keine Öffnungszeiten. "Das Gelände steht exklusiv unseren Gästen gebuchter Reittouren, Kindergeburtstagen, etc. zur Verfügung", erklären die Betreiber auf ihrer Webseite http://bayern-kamele.de/kamelhof/.

Weihnachtsspiel10.jpg
Das Weihnachtsspiel vor zwei Jahren war ein umjubelter Erfolg © L.G.

Informationen:
Evangelisches Pfarramt Tutzing
Tel. 08158 005
E-Mail: pfarramt.tutzing@elkb.de

Weihnachtsspiel 2019:
Kamel zu groß: Ali springt für Tamara ein

ID: 4238
Über den Autor

vorOrt.news

Add a comment

Anmelden , um einen Kommentar zu hinterlassen.
Feedback / Report a problem