Von Willi Neuner

Eigenes Verhalten und staatliche Beschränkungen

Nachdenkliche Diskussion bei der Tutzinger ÖDP zu Energiesparen und LokalpolitikDer Autor ist 1. Vorsitzender des ödp Ortsverbands Tutzing

-DP-Logo2.png

„Polit-Stammtisch der ÖDP“ war kürzlich in Tutzing. Dröge und eine sich selbst bestätigende Politblase? Weit gefehlt!

Die diskussionsfreudigen Teilnehmer*innen setzten sich bei der Veranstaltung im "Tutzinger Keller" zum Teil recht kontrovers, dabei aber immer fair mit Themen der Lokalpolitik sowie Ökologie, Energiesparen und ehrenamtlichem Engagements auseinander. Besonders inwiefern eigenes Verhalten und persönliche Vorlieben dem Energiesparen entgegenstehen und ab wann es dafür staatlicher Beschränkungen bedarf, regte sehr zum Nachdenken an.

Viele der Anwesenden sind in ihrer freien Zeit auch ehrenamtlich engagiert. Daher ergab sich hier ein interessanter Austausch über die Anforderungen, Bedürfnisse und Erlebnisse, die ehrenamtliches Engagement mit sich bringt.

Caroline Krug, die Gemeinderätin der ÖDP und unter anderem Organisatorin des „Tutzinger Tischlein Deck Dich“ sowie aktiv als Referentin für Soziales und Senioren, stand für Fragen rund um die Hintergründe gefällter Gemeinderatsbeschlüsse zur Verfügung.

Aufgrund der positiven Resonanz und der interessanten Gespräche wurde beschlossen, den Stammtisch in lockeren Abständen von acht Wochen zu wiederholen. Den nächsten Termin veröffentlichen wir wieder in den vorOrt.news.

Anzeige
vorort.news3.png
ID: 5135
Über den Autor

Willi Neuner

Add a comment

Anmelden , um einen Kommentar zu hinterlassen.
Feedback / Report a problem